Bodø, Norwegen, Nordland

Region Nordland
Region Nordland

Die Stadt liegt in der Region "Nordland" und hat ca. 42.000 Einwohner. Sie wurde 1804 gegründet. Ab 1860 bis ca. 1880 waren große Heringsschwärme in der Region, die die Stadt stark wachsen ließen. Auch die Schiffe der Hurtigruten mit ihrem Personen- und Güterverkehr haben daran großen Anteil. Im Jahre 1940 wurde Bodø von der deutschen Luftwaffe zu einem Großteil zerstört und hat daher heute nicht mehr viele historische Sehenswürdigkeiten.

Bodø zur Zeit der großen Heringsschwärme 1880
Bodø zur Zeit der großen Heringsschwärme 1880
Wappen der Stadt
Wappen der Stadt

Was bedeutet "Bodø"?
 "The name Bodø can be traced back to the 1500-century. The name is most likely a misspelling of the name Bodin, who was the church site in this area at this time. Bodin consists of two old Norwegian words: botha/batha/bod which can mean either feast or vin who means settlement by the river: so feast/settlement by the river. But it is also possible that the name reflects to Bodeiar, which means peninsula were there is houses, so a peninsula which is inhabited."
(Quelle: Tourist-Info Bodø per Mail)


Download
Wappen der Stadt, JPG
gemeinfrei (wikicommons), geeignet für Druck bis 20x20 cm
2000px-Bodø_komm.svg.png
Portable Network Grafik Format 162.6 KB

Aktuelles Wetter in der Nähe von Bodø (Webcam:

Webcam-Bild

Fußball: FK Bodø/Glimt

By Røed (Own work (own picture)) [CC-BY-SA-2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)], via Wikimedia Commons
By Røed (Own work (own picture)) [CC-BY-SA-2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)], via Wikimedia Commons

Der F.K. Bodø/Glimt ist der Fußballverein der in der Saison 2010 in der zweitklassigen Adeccoligaen an den Start geht. Seine größten Erfolge sind der Gewinn des Norwegischen Pokals 1975 und 1993 sowie drei zweite Plätze in der Meisterschaft. Wegen der dunklen Winterjahreszeit findet die Saison von März bis September statt.
Aktuell steht der Verein auf Platz 5 und hat noch Aufstiegschancen.
--> http://www.glimt.no/


Umgebung

Der Saltstraumen, 30 Kilometer östlich der Stadt, ist der stärkste Gezeitenstrom der Welt. Hier wurde der Weltrekord-Seelachs gefangen, der 22,3 Kilogramm wog.

von m.prinke (originally posted to Flickr as Saltstraumen) [CC-BY-SA-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons
von m.prinke (originally posted to Flickr as Saltstraumen) [CC-BY-SA-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons