Bantu-Bodo

Eine austerbende Sprache

"Bodo" ist eine annähernd ausgestorbene Sprache in der Zentralafrikanischen Republik. 1996 hat man festgestellt dass es nur noch 15 Menschen gibt, die "Bodo" als ihre Muttersprache gelernt haben, so dass es unwahrscheinlich ist, dass sie überlebt.

 

Sie ist in den 60ern erstmalig am Rand einer allgemeinen Spracherforschung der Bantoiden Sprachen "aufgetaucht". Es war der Linguist Malcolm Guthrie (1903-1972), der sich der Erforschung der mehr als 500 Bantusprachen gewidmet hat, der eine Klassifizierung und Erfassung von über 500 Sprachen vornahm.

(Quelle: http://www.ethnologue.co)

Schüler einer zentralafrikanischen Schule  (Quelle: Foto von www.hdptcar.net, flickr)
Schüler einer zentralafrikanischen Schule (Quelle: Foto von www.hdptcar.net, flickr)

Literatur über die Sprache

Im Im Zuge der allgemeinen Sprachforschung ist Bodo am Rande Gegenstand gewesen. Das war in den 60ern und 70-er Jahren, als es wahrscheinlich nicht mehr viele Sprecher dieser Sprache mehr gab. In einer Untersuchung über aussterbende Sprachen wird Bodo (boy), siehe unten, erwähnt. Ein weiterer Titel liegt vor dessen Quelle von mir noch gesucht wird.

Weitere Erwähnungen:

 

Santandrea, Stefano. 1964
“Short notes on the Bodo, Huma and Kare
languages”, Sudan notes and records, v. 44 (1963), p. 82-99.

Weiterführende Links