Bantu-Sprache Budu oder Bodo

Nördliches Kongo

Flagge der Republik Kongo
Flagge der Republik Kongo

Eine weitere Bantu-Sprache mit den Namen Bodo. Hier als Synonym von "Budu". Gegenüber dem aussterbenden Bodo-Bantu (boy) gibt es hier jedoch zahlreiche Sprecher, ca. 200.000, gesprochen von den Budus (Babudu) - Volk. Das Verbreitungsgebiet  der Budus ist das Wamba-Territorium im Nordosten des Landes um den Fluß Nepoko.

 

Stanley und das "Fort Bodo"

Henry M. Stanley (*1841) war ein britischer Abenteurer und Forscher, der im 19. Jhd. das Innere des Kongo erforscht hat. Er hatte Kontakt zu den Budu-People und entlang des "Awumiri"-Flusses oder am Lake Albert im Rahmen der Emin-Pasha-Expedition (1887) ein Fort errichtet, das "Fort Bodo" hieß, benannt nach der Sprache und den Menschen, die hier leben.

Henry Morton Stanley (gemeinfreies Bild)
Henry Morton Stanley (gemeinfreies Bild)

"Bodo" bedeutet übrigens in der Sprache der Budu "friedfertig".
Ein Zufall? Im Siedler-Kartenspiel heißt einer der Charaktere
"Bodo, der Friedfertige".